NIKWAX

NIKWAX

Nick Brown, Jahrgang 1954, wuchs in Kent auf. Trekkingtouren mit seinem Vater weckten bei ihm schon im Alter von zehn Jahren die Begeisterung für diesen Sport.

Nick wanderte jedes Jahr in Schottland, und da er sich jedes Mal aufs Neue über die so genannten wasserundurchlässigen Produkte ärgerte, erfand er seine eigene Art, seine Wanderstiefel zu imprägnieren. Dabei war es wichtig, sie wasserabweisend, aber nicht weich zu machen, denn ansonsten hätten sie den Fuß nicht mehr stützen können. Nicks Wachs (daher der Name Nikwax) bildete den Anfang einer erstaunlichen Erfolgsgeschichte.

Nikwax wurde zum ersten Mal kommerziell hergestellt in einer Wohnung im Norden Londons. 1977, im Alter von 22 Jahren, bearbeitete Nick seinen ersten Auftrag mit Hilfe einer ausgedienten Teemaschine, eines Primuskochers, einer alten Kanne und verschiedener Materialien, die er in einer örtlichen Eisenwarenhandlung erstanden hatte. Nick vertrieb seine Erfindung an den Outdoor-Sektor, indem er sie in einem alten Morris-1000-Lieferwagen zu seinen Abnehmern brachte. Später kaufte er sich einen InterRail-Pass, um sie auch in anderen Ländern Europas feilzubieten. “Das Produkt”, ein nicht weich machendes Imprägnierwachs für Lederstiefel, war so wirkungsvoll, dass es den Standard für eine neue Generation von Nachbehandlungsprodukten unter dem Markennamen Nikwax definierte.

Unsere aktuellen Nikwax-Produkte, Reinigungs- und Imprägniermittel im Überblick:

mehr Infos

9 Artikel

In absteigender Reihenfolge

9 Artikel

In absteigender Reihenfolge

NIKWAX - easier, safer, drier

In einem Versuch, neuartige, unkomplizierte und “saubere” Herstellungsverfahren für wasserabweisende Kleidung zu entwickeln, stieß Nick 1983 auf eine revolutionäre Herangehensweise. Er ersetzte giftige, entzündliche Lösungsmittel durch Wasser, und die “ Nikwax WaterBased Range ” war geboren. Nikwax bot als erste Firma weltweit ein Sortiment an Haushalts-Imprägniermitteln auf Wasserbasis an.

Die Vorteile:

NIKWAX ist einfach zu benutzen. Zum Beispiel in der Waschmaschine im normalen Waschprogramm. Bekleidung braucht nicht im Trockner getrocknet zu werden, um die Imprägnierung zu aktivieren und ein sauberes, nasses Teil kann direkt imprägniert werden. Es ist nicht nötig, dass die Bekleidung nach dem Waschen und vor dem Imprägnieren mit Nikwax erst noch getrocknet wird.

NIKWAX ist sicher zu benutzen. Es ist umweltfreundlich und sicher für die Umwelt und den Benutzer. Keine chemischen Lösungsmittel, keine Fluorkarbonate. Nikwax-Produkte sind ungiftig, nicht brennbar und haben keine giftige Gase. Das bedeutet, dass unsere Nikwax-Produkte nicht zur Erwärmung der Erdatmosphäre beitragen und auch nicht die Ozonschicht zerstören. Die Produkte werden nicht an Tieren getestet und die Verpackung ist recyclebar. Nikwax ist sicher für den Verbraucher und die Umwelt.

NIKWAX hält sie dauerhaft trocken. Die Produkte auf Wasserbasis bieten eine höhere Konzentration als Aerosolprodukte … bis zu 5 mal konzentrierter. Nikwax-Produkte müssen nicht durch Hitze aktiviert werden im Gegensatz zu Produkten mit Fluorkarbonaten. Das bedeutet, dass Nikwax sogar auf Bekleidung funktioniert, die nicht im Trockner getrocknet werden kann. Das verlängert die Lebensdauer der Bekleidung und sorgt dafür, dass Sie trocken sind und sich draussen auch bei nassem Wetter wohlfühlen.

Beständige Innovation mit Nachhaltigkeit als oberstes Ziel:

NIKWAX ist das einzige Outdoorunternehmen, das eine komplette Produktpalette von wasserbasierenden Imprägniermitteln herstellt und die Verwendung von Treibhausgasen seit jeher ablehnt.

NIKWAX ist das erste und bislang einzige Outdoorunternehmen, das seinen operativen ökologischen Fußabdruck für die letzten 40 Jahre ausgeglichen hat.

NIKWAX ist das erste und bislang einzige Outdoorunternehmen, das den Queen's Award für nachhaltige Entwicklung gewann.

NIKWAX ist das erste Outdoorunternehmen, das seit jeher in der gesamten Produktpalette garantiert PFC-freie Formeln einsetzt.

NIKWAX ist das erste Outdoorunternehmen, das in der The Sunday Times Liste der besten grünen Unternehmen gelistet ist.