Schlafsäcke für Hochtouren und leichte Expeditionen

Schlafsäcke für Hochtouren und leichte Expeditionen

Für Winteraktivitäten, oder auch kühle Sommernächte am Berg, wo Größe und Gewicht eine entscheidende Rolle spielen, kommt man um Daunenschlafsäcke fast nicht herum. Auch eine hohe Atmungsaktivität ist wichtig. Bei einer Übernachtung unter freiem Himmel spielt außerdem Robustheit und wasserabweisende Eigenschaften eine wichtige Rolle. Man braucht also einen Schlafsack der extrem warm und dennoch leicht und klein ist, darüber hinaus am besten robust und unempfindlich. In den letzteren zwei Punkten hat Daune ihre Schwäche aber verschieden behandelte Außenmaterialien können dabei helfen die Leistung zu steigern. Auch die Mischung von Daune mit Kunstfasern oder Wolle schafft hier einen Ausgleich.

Gerade bei äußerst kalten Temperaturen spielt auch die richtige Matte eine entscheidende Rolle. Hier kommst du zu unserer Mattenberatung.
Mehr Tipps zum Thema Wintercamping findest du auch hier.

Hier unsere Empfehlungen an leichten, robusten und dennoch warmen Schlafsäcken:

11 Artikel

In absteigender Reihenfolge

11 Artikel

In absteigender Reihenfolge